Versandkostenfrei ab 120€ // Lieferzeit 1-3 Tage

Nachhaltigkeit & soziale Projekte

Das Chari-Tie Konzept

Bei Peacon sind wir der festen Überzeugung das soziale Verantwortung tief in das Unternehmen verankert sein sollte. Deshalb haben wir mit der Chari-Tie ein besonderes Krawattenkonzept ins Leben gerufen. Hierbei kommt mit €25 pro verkaufter Krawatte ein Großteil der Marge ausgewählten sozialen Projekten zu Gute. Die Peacon-spezifische Limitierung richtet sich nach der angestrebten Spendensumme. Jede Chari-Tie zeichnet sich außerdem durch den roten Balken am breiten Ende der Krawatte aus. Typisch für Peacon wird hierdurch der Chari-tie Gedanke dezent-elegant nach außen getragen. Make a Statement! Die sozialen Projekte wählen wir eigenständig aus und stellen somit sicher, dass die Spendensumme zu 100% dort ankommt wo sie hingehört. Bei der Auswahl unserer Projekte stehen insbesondere Kinder im Vordergrund. Unser Umfeld und unsere Bildung waren der Grundstein dafür, dass wir nun mit Peacon unseren Traum verwirklichen können. Durch unsere Projekte wollen wir sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen die Chance auf eine glückliche Zukunft und die Jagd nach Ihren Träumen ermöglichen.

Projekt #1: Unterstützung stationäre Kinderwohngruppe

Mit unserem ersten Chari-Tie Projekt unterstützen wir eine stationäre Wohngruppe für Kinder und Jugendliche des Kinderschutz München:

Phillip (Name geändert) freut sich über sein eigenes Zimmer. Seit er nicht mehr bei seinen Eltern wohnt, sondern in der Wohngruppe beim Kinderschutz e.V., kann er nach der Schule endlich einmal die Tür hinter sich zu machen und seine Ruhe haben. Seine Eltern waren mit ihm, seinem ADHS und den eigenen Problemen überfordert. Das Jugendamt hatte ihn dann schließlich in die stationäre Wohngruppe des Kinderschutz e.V. vermittelt. Hier lebt er mit 7 weiteren Kindern und Jugendlichen im Alter von 8 bis 18 Jahren gemeinsam in einem Haus. Quasi als Großfamilie. Ein Team von Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen betreut alle rund um die Uhr. Phillip und die anderen Kinder bleiben langfristig – meist zwischen 2 und 4 Jahren. Oft bleiben sie bis zu ihrem Schulabschluss oder auch zur Volljährigkeit. Ziel ist es, dass sich die Kinder und Jugendlichen, in „ihrer“ Wohngruppe, die ihr Zuhause ist, wohlfühlen können. Hier erhalten sie die Unterstützung und Förderung, die sie ihrem Entwicklungsstand entsprechend brauchen. Das Jugendamt finanziert die Betreuungskosten. Doch das Budget ist eigentlich immer knapp. Viel Geld für Extras gibt es nicht. Phillips Zimmereinrichtung müsste dringend einmal erneuert werden. „Die Verbesserung der Wohnqualität ist schließlich auch ein wichtiges Zeichen der Wertschätzung den Kindern und Jugendlichen gegenüber. 

„Die Abnutzung und Schäden sind durch die sehr lebendigen vielen Kinder und Jugendlichen höher als durchschnittlich. Deshalb müssen wir Möbel der Kinder- und Jugendzimmer häufiger erneuern“, sagt eine Betreuerin.

 "Aus eigenen Kräften kann der Kinderschutz e.V. die notwendigen Anschaffungskosten nicht finanzieren. Wir benötigen Spendenhilfe."

Mit den 25€ Spende je verkaufter Chari-Tie möchten wir die Erneuerung des Mobiliars unterstützen. Knapp 2.000€ kostet das Mobiliar für ein Jugendzimmer. Ziel ist es 1-2 Zimmer zu erneuern. Auf gehts!